Akupunktur Frankfurt
 
 

Allergie-Behandlung

Akupunktur gegen Allergien, z.B. Heuschnupfen

Die allergische Rhinitis, der sog. Heuschnupfen, ist eine jahreszeitabhängige, d.h. saisonale Erkrankung mit Episoden von Niesen, Fließschnupfen sowie Juckreiz von Nase, Rachen und Bindehäuten.

Nach Vorstellung der chinesischen Medizin sind Allergien die Folge eines schwachen Abwehr-Qi, welches seinen Ursprung in den Funktionskreisen Lunge und Niere hat. Der äußere pathogene Faktor "Wind" kann bei einem schwachen Abwehr-Qi über Nase und Augen eindringen und die typischen allergischen Symptome verursachen.

Das Behandlungs-Konzept nach der chinesischen Medizin sieht eine Stärkung des Abwehr-Qi vor und zielt somit auf die Ursachen der Erkrankung. Daraus erklärt sich wohl auch der langfristige Erfolg der Akupunktur-Therapie bei Allergikern, zum Beispiel bei Heuschnupfen. Erreicht wird dies durch Beeinflussung der Funktionskreise Lunge und Niere mittels Körperakupunktur. Bei akuten Beschwerden wird die Behandlung durch Ohrakupunktur und sog. "Nahpunkte" im Bereich von Augen und Nase ergänzt.

Zahlreiche Studien haben erwiesen, daß einmal bestehende allergische Beschwerden über die Jahre zunehmen und in einem Grossteil der Patienten zu allergischem Asthma führen. Daher sollte auch bei leichten Allergien nicht auf eine genaue schulmedizinische Diagnostik (Allergie-Test) verzichtet werden. Eine kausale Therapie im Sinne einer Desensibilisierung ist immer zu erwägen, zumal dies heute mit gutem Erfolg auch ohne Spritzen mittels Tropfen möglich ist.


Zum Thema Heuschnupfen: Tipps für Allergiker bei Heuschnupfen


 
 
© 2006-2018 Dr. Ines Spiegel, Praxis für Akupunktur, Frankfurt - Anbieterkennzeichnung
Raucherentwöhnung Frankfurt - Tinnitusbehandlung - Akupunktur gegen Kopfschmerzen und Migräne - Ernährungsberatung Frankfurt
URI: http://www.akupunktur-rheinmain.de/allergie-behandlung.php
Heilpraktiker Leitfaden: Heilpraktiker Kennenlernen - Heuschnupfen